• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Personenrettungen aus Tiefe

Gleich dreimal in gut 14 Tagen wurde die Feuerwehr Weiden zu Rettungen von Personen aus Tiefen alarmiert. Beim ersten Einsatz am 30.06.22 übersah gegen 19.00 Uhr ein Radfahrer eine Absperrung einer Tiefbaustelle in der Moosloh-/ Bechsteinstraße und stürzte ca. 2,5 m in die Tiefe.

In Zusammenarbeit mit der Bergwacht wurde die schwer verletzte Person mittels einer Spezialtrage und der Drehleiter aus dem Schacht gerettet und ins Klinikum Weiden eingeliefert.

 Am 12.07.22 stürzte um 11.00 Uhr ein Bauarbeiter in der Westfalenstraße in den Keller einer Baustelle eines Einfamilienhauses und verletzte sich dabei ebenfalls schwer. Wieder wurde die Person mittels Schleifkorbtrage und Drehleiter gerettet und vom Rettungsdienst abtransportiert.

Nach Schirmitz in den Sperberweg wurden wir am 14.07.22 um 16.30 Uhr gerufen. Dort war wieder eine Person in die Tiefe, diesmal in einen ungefüllten Pool gestürzt und schwer verletzt liegengeblieben. Mit Unterstützung der Kameraden der Feuerwehr Schirmitz wurde die Person wieder mittels Drehleiter und Schleifkorbtrage der Weidener Feuerwehr gerettet.

 In allen drei Fällen hat sich die moderne Technik der neuen Drehleiter bestens bewährt. Durch die sogenannte „Schachrettungsfunktion“ verbleibt die Leiterspitze auch beim Anheben des Leitersatzes automatisch zentimetergenau senkrecht über der Einsatzstelle.

Drucken E-Mail


Freiwillige Feuerwehr Weiden
Landgerichtsstr. 13
92637 Weiden


info@feuerwehr-weiden.de