proesl

 

Zu einem ausgedehnten Kellerbrand in der Prößlstraße wurde die Feuerwehr Weiden am Donnerstag, den 15.10.15, gegen 11.50 Uhr alarmiert. Der Löschzug rückte daraufhin mit 17 Kräften und 4 Fahrzeugen zur Brandstelle aus. Bei Eintreffen trat dichter Rauch aus mehreren Kellerfenstern aus, zur Straßenseite hin schlugen auch Flammen aus einem Lichtschacht.

   

  

 

proesl2 proesl1

 

 

Eine sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs allein im Haus befindliche Frau hatte sich bereits ins Freie gerettet und war unverletzt geblieben. Zwei Atemschutztrupps, jeweils mit Schaumrohren ausgestattet, begannen mit der Brandbekämpfung. Aufgrund der kompletten Verrauchung des gesamten Kellers, gestaltete sich das Auffinden des Brandherdes zunächst durchaus schwierig. Nach einiger Zeit wurde dann ein in Vollbrand stehender Saunabereich im Keller entdeckt und mit der Brandbekämpfung begonnen. Da absehbar war, dass ein umfangreicher Atemschutzeinsatz notwendig werden würde, wurden die Feuerwehren Neunkirchen und Frauenricht nachalarmiert.   

 

 

 

proesl3 proesl4

 

 

Nach einer halben Stunde war der Brand unter Kontrolle, wesentlich aufwändiger gestalteten sich die Nachlöscharbeiten und das Ausräumen des teilweise noch schwelenden Brandgutes. Die Stadtwerke und der Stromversorger E.ON kamen vor Ort und trennten die Strom-, Gas-, und Wasserzufuhr zum Gebäude ab. Der Rettungsdienst stand mit zwei Fahrzeugen in Bereitschaft. Der Schaden dürfte sich annähernd im sechsstelligen Bereich bewegen, da Teile des Kellers komplett ausgebrannt und das gesamte Gebäude stark durch den Brandrauch verschmutzt wurde. Die Einsatzdauer betrug 2,5 Stunden.