Am Mittwoch, den 09.01., ging um 03.54 Uhr in der Integrierten Leitstelle ein Alarm über die Brandmeldeanlage eines Recyclingbetriebes in Weiden West ein. 

 

Nach Alarmauslösung für die Feuerwehren Weiden und Neunkirchen rückten daraufhin insgesamt 7 Fahrzeuge mit 29 Einsatzkräften zur Brandstelle aus. Bei Eintreffen trat dichter Rauch und auch Flammen aus einem 12 m hohen Filterturm neben dem Gebäude aus. Die Filteranlage dient zur Absaugung und Abscheidung von Textilflusen, welche bei der Schredderung von Altreifen zu Gummigranulat anfallen. Die Feuerwehr Neunkirchen bekämpfte zunächst die Flammen und kühlte den Filterturm mit einem C-Rohr. In die fest installierte Löschwasserleitung des Filterturms wurde über die CAFS-Anlage des Großtanklöschfahrzeuges Schaum eingespeist, was rasch Wirkung zeigte.

 

estato_1

Eine seitliche Überdruck-Berstscheibe wurde mit einem Einreißhaken zerstört. Mittels Drehleiter bekämpfte ein Trupp unter Atemschutz noch dahinter befindliche Glutnester und räumte das Brandgut aus dem Turm. Auch aus einer in der Produktionshalle aufgestellten Schreddermaschine trat noch Rauch aus, woraufhin mittels einer gebauten Bockleiter die dazu gehörigen Revisionsöffnungen unter Atemschutz geöffnet wurden. Anschließen wurden auch hier mittels Löschschaum mehrere Glutnester erfolgreich bekämpft. Sämtliche Arbeiten wurden fortlaufend mit der Wärmebildkamera verfolgt und kontrolliert. Insgesamt mussten zwei Schaumrohre und 6 Atemschutzgeräte eingesetzt werden. Während der gesamten Einsatzmaßnahmen war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen zur Absicherung vor Ort

 

Nach gut 3 Stunden waren die Einsatzmaßnahmen abgeschlossen.

 

 

Eingesetzte Ortsteilwehren: Feuerwehr Neunkirchen