Am Samstag, den 31.08.2013 war es wieder soweit. Zwanzig Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zwölf Jahren nahmen an der Ferienaktion „Spiel und Spaß bei der Feuerwehr“ teil. Pünktlich um neun Uhr wurden sie von Stadtjugendwart Peter Stahl und Jugendwart Patrick Preßl in der Feuerwache begrüßt. P. Preßl stellte in groben Zügen die Feuerwehr und ihr Einsatzgebiet dar.  

 

Anschließend ging es in die Einsatzzentrale. Hier wurde den Kindern erklärt, wie die Feuerwehrleute z.B. bei einem Brand alarmiert werden. Jetzt folgte der praktische Teil.

Mit den Feuerwehrautos ging es zum Löscheinsatz. An der Naab hatten einige Feuerwehrkameraden ein kleines Feuer vorbereitet. Jeder Teilnehmer durfte sein Glück versuchen und das Feuer mit Hilfe eines Pulverlöschers löschen.

Die Mädchen und Jungen meistertenihre Aufgabe mit Bravour. Wie man einen Fettbrand löschen muss, wurde von Feuerwehrkameraden aus Rothenstadt erklärt. Das es gefährlich wird, zeigte die Vorführung „Fettbrand löschen mit Wasser“.

Keiner konnte sich so recht vorstellen, was passiert, wenn eine Spraydose ins Feuer geworfen wird. Dieses Experiment durften die Kinder miterleben. Aus sicherer Entfernung erwarteten sie das Ergebnis und wurden durch einen lauten Knall ziemlich erschreckt. Gestärkt ging es anschließend nach Neunkirchen.

Wie alle Jahre wurde die Gruppe mit „Spiel ohne Grenzen“ erwartet.

Hier durfte eine Kübelspritze bedient werden. Leinenbeutel werfen und CSchlauch ausrollen bereitete allen großen Spaß. Mit Urkunden für jeden Teilnehmer und kleinen Preisen ging es wieder zurück zur Feuerwache nach Weiden.

004-1

 

024

 

042

 

053

 

062

 

094