Home Einsätze 2011 Juni Sattelzug stürzt neben Bahngleis

 Gleich den nächsten größeren Einsatz hatte die Feuerwehr Weiden nur eine Stunde nach dem LKW-Brand zu bewältigen. „Umgestürzter Sattelzug neben Bahngleis auf der B 470 Höhe A 93“ lautete die Meldung um 11.08 Uhr, wiederum über die Einsatzzentrale der Polizei in Regensburg. Die Alarmschleife 131 für die Hauptfeuerwache wurde ausgelöst und der Rüstzug mit 16 Kräften fuhr zur Unfallstelle. 

   

 

 

 

 

Ein von der Autobahn her kommender Sattelzug war aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, hatte die Leitplanke durchbrochen und war in die Böschung neben der Bahnstrecke Weiden - Bayreuth gestürzt. Nachdem durch die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn die Gleissperrung bestätigt worden war, konnten die ersten Bergungsmaßnahmen beginnen. Zunächst wurden Bäume, die vom Lastwagen umgeknickt worden waren und auf die Gleisstrecke ragten mittels Motorsäge entfernt.

 

 

Auch die beschädigte Leitplanke wurde mittels Motortrennschleifer beseitigt. Eine großräumige Verkehrslenkung wurde aufgebaut und die Bergung der Ladung vorbereitet. Mittels eines Krans wurden die großen Papierrollen nacheinander geborgen und auf ein Ersatzfahrzeug umgeladen. Die Totalsperrung des Gleises konnte im weiteren Verlauf wieder aufgehoben werden und die Züge konnten die Unfallstelle im Schritttempo durchfahren.

Anschließend wurde der Lastzug mittels eines Bergungskranes wieder aufgerichtet und abgeschleppt. Uns blieb in dieser Zeit die Aufgabe den Brandschutz sicherzustellen und Fahrbahn anschließend mit Strahlrohren von Dreck und Erdreich zu säubern. Aufgrund der aufwändigen Bergungsmaßnahmen konnten die letzten Fahrzeuge erst nach 18.00 Uhr wieder in Feuerwache einrücken.

 

Eingesetzte Ortsteilwehren: