Home Einsätze 2015 September Großbrand

atus

Zu einem Großbrand kam es in der Nacht zum Montag, den 28.09.2015, bei einer Firma für Altreifenrecycling im Industriegebiet Weiden West. Ein um ca. 02.00 Uhr am Werk vorbeifahrender Passant bemerkte hellen Feuerschein und Rauch auf dem Betriebsgelände und setzte einen Notruf ab. Die Integrierte Leitstelle löste daraufhin Großalarm für die Feuerwehren Neunkirchen und Weiden aus.   

  

 

atu1 atu3

 

 

 Daraufhin rückten insgesamt 44 Einsatzkräfte mit 9 Fahrzeugen zur Brandstelle aus. Es stand ein ca. 30 x 30 m großer und 4 Meter hoher Haufen mit Recyclingmaterial in hellen Flammen. Von zwei Seiten wurde daraufhin ein umfangreicher Löschangriff mit einem B-Rohr, 5 C-Rohren und dem Wasserwerfer der Drehleiter aufgebaut. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung mussten dabei insgesamt 5 Trupps unter Atemschutz eingesetzt werden, ebenso wurde die Bundesbahn verständigt, da in der Nähe der Brandstelle die Bahnstrecke Weiden – Bayreuth verläuft. Die massiven Löschmaßnahmen zeigten rasch Wirkung und das offene Feuer war nach ca. 30 Minuten abgelöscht. Wesentlich aufwändiger erwiesen sich allerdings die Nachlöscharbeiten, da sich im gesamten Haufen große Glutnester befanden.

 

 

atu
 

atu4
 

 

Mittels zweier großen Radladern der Firma, die von Kräften der Feuerwehr Neunkirchen gesteuert wurden, musste das gesamte Material, ca. 300 Tonnen Reifendraht mit Gummi- und Textilanteilen, auseinandergeräumt und unter Verwendung von Schaum endgültig abgelöscht werden. In den frühen Morgenstunden stand für diese Aufgabe noch ein Lader mit einem Greifarm zur Verfügung. Aufgrund der enormen Mengen an schwelendem Material, wurden dabei über 1.300l Schaummittel verbraucht. Diese Arbeiten dauerten bis 07.30 Uhr an. Das BRK Weiden übernahm die Verpflegung der Einsatzkräfte mit warmen Getränken und sicherte den Atemschutzeinsatz ab.

 

 

atu4 atu5