Home
kur

 

Mit der dramatischen Einsatzmeldung „Wohnungsbrand – Personen in Gefahr“ wurde die Freiwillige Feuerwehr Weiden am Samstag, den 14.11.2015, um 14.04 Uhr in die Kurfürstenstraße gerufen.

   

  

 

kur1 kur2

 

 

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus mehreren Fenstern einer Wohnung im ersten Obergeschoss, auch Flammen waren in einem Raum erkennbar. Nach Angaben von bereits ins Freie geflüchteten Bewohnern des Hauses, sollten sich möglicherweise noch zwei Personen im Gebäude befinden. Ein im fast völlig verrauchten Treppenhaus stehender Mann wurde von Kräften der Feuerwehr umgehend ins Freie gebracht. Kurz darauf konnte ein Atemschutztrupp, ausgerüstet mit einem Schaumrohr, in die betroffene Wohnung eindringen und mit der Brandbekämpfung beginnen. Die zweite vermisste Person wurde nur wenig später unversehrt im Hinterhof aufgefunden. Nach gut zwanzig Minuten war der ausgedehnte Zimmerbrand gelöscht und die Nachlösch- und Aufräumarbeiten konnten beginnen.  

 

 

kur3 kur4

 

 

Aufgrund der Aufregung und Flucht durch das verrauchte Treppenhaus mussten drei Personen mit Schock und leichter Rauchvergiftung vom Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Der Sachschaden dürfte sich auf mindestens 60.000 € belaufen. Die Einsatzdauer betrug rund zwei Stunden, es waren 22 Kräfte mit 5 Fahrzeugen im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt, das Feuer brach in einem Kinderzimmer aus. Die Kriminalpolizei Weiden übernahm die weiteren Ermittlungen.