Home
penny_3

 

 

Aufgrund der enormen Schneemengen die in den vergangenen Wochen fielen, kam es bereits wiederholt zu Anfragen von Privatpersonen, Betrieben und Firmen bei der Feuerwache Weiden, ob die Feuerwehr Dächer von den Schneelasten befreien könnte.

 

 

 

 

 

Erst wenn diese Firmen an ihre Leistungsgrenzen gestoßen sind und unmittelbare Gefahr in Verzug ist, darf die Feuerwehr zu Hilfe eilen. Dies wurde am Dienstag, den 21.12., bei zwei Einkaufsmärkten in Weiden notwendig. Nachdem Statiker an den Dachkonstruktionen eine erhebliche Überbelastung festgestellt hatten und bei Privatfirmen keinerlei freie Kapazitäten mehr vorhanden waren, wurde Alarm für die Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Weiden ausgelöst. 11 Kameraden fuhren mit drei Fahrzeugen, darunter auch der Drehleiter, zur ersten Einatzstelle in der Frauenrichter Straße und begannen unter Sicherung mit der Dachräumung.

penny_1 penny_2

 

Hierzu wurde im weiteren Verlauf auch noch das THW Weiden zum Ausleuchten der Einsatzstelle hinzugezogen. Für die zweite Einsatzstelle wurden nach Absprache mit Kreisbrandrat Richard Meier die Feuerwehren Neustadt/WN und Oberwildenau mit Drehleiter und Absturzsicherungssätzen alarmiert. Zudem rücken noch 5 Kräfte von Weiden zu dieser Einsatzstelle aus.

In beiden Fällen dauerte die Dachräumung unter Absturzsicherung jeweils ca. 3 Stunden.

Wir bedanken uns ausdrücklich für die schnelle und hervorragende Unterstützung bei den Wehren des Landkreises.

 

Datum: Uhrzeit: Mannschaftstärke:
21.12.2010 15:17 1 / 3 / 12

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

ELW 1 KdoW HLF LF DLK TLF 20/40 SL
GWG RW LF 16 TS Dekon-P VLKW MTW

 

Eingesetzte Landkreiswehren:    Feuerwehr Neustadt/WN, Feuerwehr Oberwildenau